HomeIhre GeschäftsflächeIhre MietwohnungIhre EigentumswohnungIhr Lebensraum amRietparkIhre News

Wir entwickeln amRietpark.

Gestaltungsplan als Grundlage

Die beiden bis anhin industriell gepräten Areale «Geistlich» und «Färbi» werden in einem detailliert geplanten Transformationsprozess in einen neuen, zusammenhängenden Stadtteil überführt. Die Basis für die einzelnen Planungen innerhalb des neuen Stadtteils bilden die Ergebnisse aus den städtebaulichen Studienaufträgen. Darauf aufbauend wurden private Gestaltungspläne entwicklet. Der Gestaltungsplan für den Arealteil «Geistlich» ist seit 2011 und jener für das «Färbi»-Areal seit 2006 rechtskräftig.

Arealteil «Geistlich»

Die Leimfabrik Geistlich war der erste Industriebetrieb, der sich 1869 im damaligen Bauerndorf Schlieren angesiedelt hatte. Weitere Standorte sind im Laufe der Zeit dazu gekommen und eignen sich heute besser für die industrielle Tätigkeit. 2006 fällte die Firmenleitung deshalb den Entscheid, das Industrieareal in Schlieren zu einem Immobilienstandort umzunutzen. Das «Geistlich»-Areal umfasst ein Gebiet von rund 80'000m² und weist dank seiner zentralen Lage direkt am Bahnhof Schlieren eine Schlüsselstellung in der Entwicklung des neuen Stadtteiles auf. Den Auftakt der Überbauung dieses Arealteils bildet der erste Neubau mit Eigentumswohnungen auf dem Baufeld B1 der Geistlich Immobilia AG.

Arealteil «Färbi»

Das ehemalige «Färbi»-Areal umfasst eine Fläche von rund 45'000m². Um die Jahrhundertwende prägten industrielle Betriebe wie die ASS (Alu-Schweisswerk-Schlieren) und die Textilfärberei das Gebiet. Als die einstige Textilfärberei Mitte der Achtzigerjahre die Produktion einstellte, wurden verschiedene Zwischennutzungen umgesetzt. Seit 2007 ist nun aber die Realisation des neuen Stadtteils amRietpark in vollem Gange. Mit der ersten Bauetappe wurde auch ein erster Teil des Rietparks erstellt. Dieser wächst mit jeder weiteren Bauetappe und fügt sich zu einem zusammenhängenden Freiraum mit Grünflächen und Wegen zusammen.


Für Grossansicht klicken

Für Grossansicht klicken